EVKOLA

Kursbeschreibung

Hier lernen Sie, wie Sie Ihre Unterlagen für eine neue Stelle optimal vorbereiten und auf was Sie dabei achten müssen. Gemeinsam werden wir im Laufe dieser Lektionen verschiedene Vorlagen erstellen, die Sie im Anschluss für Ihre Bewerbungen nutzen können. Ein besonderes Thema dabei spielt neben dem Erstellen der schriftlichen Unterlagen auch die Vorakquise und ein paar psychologische Tricks, mit denen Sie bei ihren zukünftigen Arbeitgebern punkten können. Außerdem werden wir gemeinsam über das Vorstellungsgespräch sprechen und mögliche Stolperfallen, die Sie möglichst vermeiden sollten.

Die schriftlichen Unterlagen

In diesem Teil werden Sie lernen, worauf es bei der Erstellung Ihrer Unterlagen ankommt und wie Sie Ihre Dokumente so professionell gestalten, dass Sie bei Ihrer nächsten Bewerbung ganz schnell zu denen gehören, die zu einem Gespräch eingeladen werden. Profitieren Sie von ganz einfach Tipps und Tricks, um Ihre Bewerbung nicht nur stilsicher und gut zu gestalten, sondern vor allem erfolgreich zu machen.
Modul Anteil (ca.)
gesamt

Der persönliche Eindruck - das Vorstellungsgespräch

Sie kennen vielleicht den Satz, dass der erste Eindruck zählt. Es gibt wissenschaftliche Studien, die belegen, dass Ihr Gegenüber sich bereits nach wenigen Sekunden einen Eindruck von Ihnen, Ihrer Person und Ihren Fähigkeiten gemacht hat. Und das, obwohl er Sie noch gar nicht kennt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie an sich und an Ihrem Auftreten arbeiten, um einen gute ersten Eindruck zu hinterlassen. Dass Sie zu einem Vorstellungsgespräch als Bankkaufman anders angezogen sein sollten, als zu einem Vorstellungsgespäch als Dachdecker versteht sich fast von selbst. Aber welche Dinge sind dann ausschlaggebend dafür, wie Sie auf andere wirken und wie können Sie dafür sorgen, dass der Gegenüber Sie interessant und attraktiv findet? Diese Fragen werden wir in den nachfolgenden Videos beleuchten.
Modul Anteil (ca.)
gesamt

Fallstricke und wie Sie sie umschiffen

Sie alle kennen vermutlich auch die Situation, dass Sie im Vorstellungsgespräch Dinge gefragt werden, auf die Sie keine passende Antwort finden - zumindest nicht sofort. Alle Verkäufer kennen die Situation, dass Sie die besten Antworten auf die Fragen des Kunden haben, wenn sie nicht mehr beim Kunden sind. Plötzlich fällt einem ein - ach ja - das hätte ich sagen können. Auch hier gilt es also sich die richtigen Fragen bereits im Voraus zu stellen und sich dazu passende Antworten zu überlegen. Und wenn Sie das Vorstellungsgespräch mit einem Tennisspiel vergleichen, dann gewinnt meist auch hier der Spieler, der sich am besten vorbereitet hat und am meisten Training hatte. Es ist also wichtig, diese Situationen möglichst oft zu üben, um bei der Entscheidung eine gute Figur zu machen. Lernen Sie in diesen Videos die Fallen und Fallstricke im gesamten Bewerbungsprozess kennen, damit Sie nicht versehentlich eine Tretmine auslösen, die Sie Ihren Traumjob kosten kann.
Modul Anteil (ca.)
gesamt